Bericht von der BHP am 12.05.2019

An einem kühlen, feuchten Maimorgen trafen wir uns an der Bernauerstraße, um im Tegelerforst unsere BHP-Prüfung abzuhalten. Karin Kobart war mit Helfern schon gegen 6 Uhr da, um allerlei Dinge für die Prüfung vorzubereiten und den Tisch aufzubauen. Dort standen schon viele gute Sachen sowie Kaffee und Tee. Daneben war Platz für die nötigen Papiere, Chipgerät, Stempel usw.. Superpünktlich erschien um 7:30 Uhr, neben den fünf Prüflingen, auch unsere Prüferin Frau Lompa aus der Gruppe 7 des Landesverbandes Berlin-Brandenburg. Nun wurden bei allen Hunden die Papiere und die Chipnummer überprüft. Anschließend musste jeder ein Leberwurstbrot mit seiner Startnummer ziehen. Heidi Rogge begrüßte alle Anwesenden mit ihrem Jagdhorn und so konnten wir gestärkt in die Prüfung ziehen.

Teil 1, der allgemeine Gehorsam, wurde von drei Hunden bestanden. Zwei, der mit knappen acht Monaten noch sehr jungen Hunde, sind leider an jeweils einem Element dieses Prüfungsteils durchgefallen. Danach folgte der zweite Teil: Die Führersuche und das Warten vor einem Supermarkt. Hier bestanden alle vier Hunde, die dafür gemeldet hatten. Bei dem sich anschließenden dritten Teil, die Wasserprüfung, musste ein Gegenstand schwimmend aus dem Wasser an Land gebracht werden. Hierbei bestanden ebenfalls vier Hunde. Um 13 Uhr kehrten wir im Jägerhäuschen am Tegelersee ein. Bei selbstgemachtem Essen und Kuchen feierten wir, draußen sitzend, die Sonne genießend, die Erfolge unserer Hunde und den Muttertag.

Es war eine schöne, ruhige Prüfung, mit einer sehr netten und korrekten Prüferin, der wir ein großes Dankeschön aussprechen!

Nun zu den Prüflingen und deren Ergebnissen:

1. Zenzi vom Waidwerk, Führerin: Heidi Rogge, alle drei Teile bestanden als Tagessiegerin mit 196 Punkten
2. Cheester vom Odinsee, Führerin: Birthe Mehrtens, alle drei Teile bestanden mit 188 Punkten 1. Preis
3. Karotte von den Roteichen, Führerin: Thea Brückner, Teil 1 u. 2 bestanden mit 71 Punkten 3. Preis
4. Baronin vom Pelzner Hof FCI, Führerin Michaela von Godin, Teil 2 u. 3 bestanden mit 74 Punkten, einem 1. und 3. Preis

Zu guter Letzt noch herzlichen Dank an die Prüfungsleiterin Karin Kobart und Heidi Rogge, die einen Teil unserer Teilnehmer im Norden trainiert hat, während Karin Kobart im Süden mit den Anderen gearbeitet hat.

Wir freuen uns Euch bald wieder zu sehen!

Karin Kobart u. Michaela v. Godin

Bericht: Karin Kobart & Michaela von Godin. Fotos: Rolf Schmeske