Adventsspaziergang Dezember 2019

Liebe Teckelfreunde,

nachfolgend gibt es einen kleinen Rückblick auf unseren gelungenen Weihnachtsspaziergang zu lesen.

Pünktlich um 11 Uhr konnten sich 25 Personen mit etwa 20 Hunden in Bewegung setzen. Zunächst noch an der Leine, wegen der vorhandenen Wildschweine, ging es der Meute nicht schnell genug, was lauthals Kund getan wurde. Dann aber, als der Wald zu Ende war und die weiten Felder vor uns lagen, durften alle ohne Leine losrennen. Ingrid und Rolf übernahmen die Spitze und ich (Karin) das Ende, damit keiner verloren gehen konnte. Auch diese Mal hat das Wetter wieder mitgespielt - ein paar Windböen aber kein Regen. Die Dackel fanden das toll - endlich toben, spielen, flitzen, 1 1/2 Stunden und 5 km. Nur ab und zu schauten sie, ob Herrchen und Frauchen noch da waren. Gegen 12:30 Uhr sind wir dann im Rosengarten eingekehrt, wo wir einen Raum für uns hatten und unsere Vierbeiner sich auf ihre Ruhekissen legen konnten, wo sie bald eingeschlafen waren. Die Gruppe Birkholz ließ sich nicht lumpen und so erhielt jedes Mitglied eine Tüte mit Gebäck sowie 10 € für das Essen. Da war die Überraschung gelungen. Die Dackel wurden nicht vergessen, denn es gab selbstgebackene Kekse mit Namenszug der jeweiligen Dackel! Herzlichen Dank für die Gaben.

Es waren auch viele neue Leute bei diesem Weihnachtsspaziergang, die erstmals einen Dackel haben und auch diese fanden unsere kleine Feier prima, locker und familiär.

Alle freuen sich auf den nächsten Spaziergang am Neujahrstag um 11 Uhr in Großziehten.

Eure Karin

Bericht: Karin Kobart & Fotos: Ingrid und Michaela