Bericht von der BHP-Prüfung Gruppe Birkholz am 29.08.2020

Morgens um 8 Uhr trafen die Prüflinge mehr oder weniger aufgeregt an der Bernauer Straße ein. Michaela, Karin und ich hatten da schon den Platz abgesperrt und alle Schilder angebracht. Der Wettergott war uns hold und bescherte uns ideales Prüfungswetter.

Nach einer Begrüßung durch mich und der Prüferin Fr. Lompa, ging es flott los mit Chip auslesen, Impfbuch kontrollieren und Lose ziehen. Wir fingen mit der Straße an, wo alle Hunde eine souveräne Haltung zeigten und sich nicht durch den Verkehr, Schirm, Zeitung und die wilde Radfahrerin beirren ließen. Danach waren alle schon etwas lockerer drauf und konnten mit Tische, Kaffee und Tee zum Prüfungsplatz umziehen. Zwei Prüflinge hatten die BHP G gemeldet und so sind wir zu viert erstmal zum Wasser. Leider wollte Gerda nicht schwimmen, sie ist ins Wasser, hat auch Stöckchen geholt, aber leider kam sie auch nach mehreren Versuchen nicht zum Schwimmen, das kann aber auch an Frauchen gelegen haben, die Würfe landeten nicht im tiefen Wasser genug. Das war sehr schade, weil die kleine Maus sonst tolle Leistungen gezeigt hat. Henriette zeigte dann die volle Wasserfreude und erhielt die höchste Punktzahl.

Zurück am Platz hatten es sich die anderen Prüflinge schon bequem gemacht, waren etwas entspannter und konnten alle gute Leistungen bei der Führigkeit, dem Ablegen, dem Verhalten gegenüber Menschen und Geräuschen zeigen. Henriettes Herrchen fasste seinen ganzen Mut zusammen und ließ Henriette frei bei Fuß laufen und das klappte auch gut. Dann kam der Knackpunkt, die Folgsamkeit mit Schicken oder in 50 m ablegen. Baronin wurde von ihrem Frauchen geschickt, tat sich aber schwer, sich weiter zu entfernen, aber als sie zurückgerufen wurde, drehte sie noch eine schöne große Stöberrunde. Michaela und ich haben erstmal tief durchgeatmet und waren heilfroh. Karin ließ ihren Alfonso ablegen und rief ihn mit Zwischenstopp ab. Das klappte auch prima. Alle anderen Prüflinge wurden abgelegt und warteten alle artig die 1 Minute, bis sie erlöst wurden und ein dickes Leckerli erhielten. Damit waren wir mit der BHP I durch und alle hatten bestanden. Die Erleichterung und Freude war groß, auch bei mir, was habe ich gezittert, dass alle an ihrem Platz 1-2 Minuten warten. Die fünf Prüflinge konnten frohgestimmt zum Restaurant fahren und jetzt waren noch die Führersuche und das Warten für zwei Hunde zu prüfen. Die beiden Zwergdamen Gerda und Henriette flogen nur so durch den Wald und hatten in windes Eile ihre Futterspender gefunden. Dann noch 5 Minuten warten unter ablenken vor dem Imbiss. Gerda lies sich gar nicht ablenken, auch nicht als ein PKW ca. 1 m neben ihr durch ein Tor fuhr. Leider hatte Henriette nicht so viel Geduld und wurde kurz vor Ende der Wartezeit unruhig und hat dadurch leider einen Punktabzug bekommen und daher die BHP G nur im II Preis absolviert. Schade, schade, sonst hat das Gespann tolle Leistungen gezeigt. Dann konnten wir auch zum Jägerhäuschen gehen und den Papierkram und das Ausrechnen der Plätze vornehmen. Frau Lompa und ich waren froh, dass wir verkünden konnten, dass vier Teilnehmer der BHP 1 mit dem I. Platz bestanden hatten, bei Emilio die Leinenführigkeit noch etwas zu wünschen ließ und deshalb im II. Preis. Gerda hat die BHP 1 und BHP 2 jeweils im 1 Preis bestanden und Henriette die BHP G im II. Preis. Alle Prüflinge haben sich von Ihrer besten Seite gezeigt und waren gut drauf, vielleicht auch in Erwartung auf ein besonderes Leckerli.

Vielen Dank an alle Helfer, da mit solch einer Prüfung doch viel Arbeit verbunden ist und nur unter Mithilfe und Teamarbeit möglich ist. Danke an alle Teilnehmer, dass ihr am Prüfungstag alle meine Anweisungen schnell und locker umgesetzt habt und wir in einer neuen Rekordzeit die Prüfung durchziehen konnten. Diese war natürlich auch nur mit Absprache von Ingeborg Lompa so reibungslos möglich und für mich war der Prüfungsablauf sehr harmonisch und ich war ganz stolz auf meine kleinen Dackelfreunde.

Mit dieser BHP ist die Ausbildung euerer Lieblinge aber noch lange nicht beendet. Bitte bindet die erlernten Übungen in eure täglichen Spaziergänge ein und überlegt mal, ob ihr nicht die BHP-S ins Auge fassen möchtet.

Viele Freude weiter mit der kleinen Dackelbande
wünscht euch

Heidi Rogge
(Teckelversteherin und Leckerlispender)

Bericht und Foto: Heidi Rogge