Am 02. Oktober 2016 fand ein Senioren-Fitness-Check
in Berlin-Rudow statt.

Aus der Sicht von Rauhhaarteckel Rüde ZILLE vom Odinsee

Heute klingelte der Wecker mal etwas später als sonst, aber trotzdem war irgendetwas anders. Frauchen wirbelte hektisch in der Wohnung umher und dann saßen wir auch schon alle fest verstaut in unserem Auto. Vorher noch schnell meine Schwester Finba und meinen Neffen Neptun bei Oma abgeliefert und schon konnte es losgehen. Mensch war ich aufgeregt, ich alleine mal wieder mit Frauchen unterwegs, dass ist schon lange her, denn mein Frauchen kränkelt schon eine ganz Weile, aber heute scheint es ihr ja wohl gut zu gehen und wir unternehmen wiedermal etwas gemeinsam, dachte ich zumindest ...

Nach kurzer Fahrt, wußte ich auch schon wo wir angekommen waren. Auf dem Gelände des Eigenheim- und Grundbesitzer Rudow e.V., Frauchen hat mir verraten, dass unsere Teckelgruppe einen Senioren-Fitness-Check veranstaltet, sie meinte, das wir im letzten Jahr das unter der Altersfrischeschau schonmal veranstaltet hatten. Ja, kann mich erinnern, da waren ja meine Schwester und ich auch schon dabei und haben ordentlich Würstchen abgestaubt. Prima, für Würstchen bin ich immer zu haben ...

Als wir auf dem Gelände ankamen, war auch schon mein Züchterfrauchen, Karin kobart, mächtig am arbeiten, sie baute das Buffee auf und wollte aber meine Hilfe nicht in Anspruch nehmen, dabei hätte ich ihr ja sogern geholfen und völlig freiwillig, aber nun ja, dass musste sie es eben alleine machen. Frauchen lief auch schon wieder hektisch umher und baute den Pacour auf. Mich hat sie doch glatt an einem Baum gebunden und ich sollte zugucken. Na, da hat sie aber nicht mit mir alten Dackelsenior gerechtet (dabei kennt sie mich doch schon so lange). Ich habe die Gunst der Stunde ausgenutzt und erstmal herrlich gebuddelt. Auweia, das gab aber einen Anranzer von Frauchen, na ok, dachte mir verscherzte es mal nicht mir ihr und habe dann ganz brav am Baum gesessen und alles fest im Blick gehabt.

In der Zwischenzeit kamen noch weitere Helfer und auch schon viele Besucher und Teilnehmer und meldeten ihre Senioren bei Frauchen an. Dann kam auch meine Freundin, Frau Dr. Marianne Skrodzki, nun ja, ich habe mich anständig wie ich bin über sie gefreut. Seitdem ich es am Magen hatte, hat Frau Doktor mich ganz schon gepisackt und nun freue ich mich nicht mehr ganz so über sie, aber Frauchen meinte ich soll mal höflich sein, denn Frau Doktor Skrodzki hat extra wegen uns Hundesenioren ihren Urlaub um einen Tag verkürzt. Na gut, dann werde ich mal nicht so sein und freue mich über ihre Anwesenheit beim Senioren Fitness-Check, fand es ja toll, dass sie das extra für uns Senioren gemacht hat. Frau Doktor hat wohl genauso ein großes Herz für uns Hundesenioren wie mein Frauchen ...

Frauchen begrüßte nun alle Teilnehmer und Gäste und stellte Frau Doktor Skrodzki dem Publikum vor und pfiffig wie mein Frauchen nun mal ist, übergab sie auch gleich die Moderation der Frau Doktor. Sie meinte Frau Doktor kann das so gut und mit ihrer fachkundigen und charmanten Art, unterhielt sie auch das Publikum, ohne dabei den tierärztlichen Check aus den Augen zulassen. Nach und nach wurden diverse rauh- und kurzhaarige Teckel in allen Größen sowie zwei Beagle (Vater und Tochter) durch den Pacour geführt und anschließend von Frau Doktor Skrodzki tierärztlich untersucht. Na ja, ich merkte ja gleich das Frau Doktor ein alter Hase auf dem Gebiet ist, er entging nix und ruckzuck waren alle fertig und haben noch einen guten Rat von ihr mit auf dem Weg bekommen.

Anschließend wurden noch die zwei ältesten Senioren geehrt und Frauchen bedankte sich bei den Teilnehmern, bei Frau Doktor Marianne Skrodzki und bei den tollen fleißigen Helfern, Karin Kobart, Michaela von Godin, Astrid Kress, Ingrid Brügge, Norbert und Christine Lammel. Zum Schluss bekam ich von Frau Doktor auch noch ein Würstchen, na endlich hatte einer mit mir Mitleid (Frau Doktor ist ja eigentlich doch ganz nett zu mir, werde mich in Zukunft auch wieder mehr über sie freuen), denn ich habe ja schließlich aufgepasst, dass keiner beim Seh- und Schnüffeltest betrügt, hatte ja alles von meiner Position im Blick.

Frauchen meinte zu mir auf der Nachhausefahrt, dass Frau Doktor und sie doch wieder sehr erstaunt waren, wie fit die ganzen Senioren alle noch waren und aus zuverlässiger Quelle weis ich natürlich das im nächsten Jahr bestimmt wieder ein Senioren-Fitness-Check geplant ist und ich bin ja wieder sehr gespannt, was Frau Doktor Skrodzki und mein Frauchen sich dann wieder neues einfallen lassen. Ich hoffe ja sehr, dass ich im nächsten Jahr wieder dabei sein werde, bin ja schließlich schon über 14 Jahre. Frauchen ist ja sehr zuversichtlich, sie meinte bei der guten Pflege und gesundheitlichen Betreuung die ich habe, werde ich bestimmt 100 ...

Zwei- und vierbeinige Gäste sind bei uns immer herzlich willkommen ...

Bericht: ZILLE vom Odinsee